Marienstr. 5    |    49424 Goldenstedt    |    Tel: ( 04444 ) 200950    |   

 
BannerbildHaupteingang
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Friedenslinde als Zeichen gegen den Krieg

30. 03. 2022

Marienschüler pflanzen anlässlich der Umweltwoche eine Linde im Mehrgenerationenpark in Goldenstedt

 

„Die Linde gilt als ein Symbol für Gerechtigkeit, Liebe, Frieden und Heimat“, berichtet Axel Krämer, Schulleiter und Initiator der Pflanzaktion. „Sie soll aufgrund der aktuellen Geschehnisse in der Ukraine ein Zeichen gegen Krieg und Unruhe darstellen. Wir haben uns daher ganz bewusst dafür entschieden, die Umweltwoche dieses Mal mit den aktuellen politischen Geschehnissen zu verknüpfen“. 

Der Goldenstedter Lehrerin Christiane Lehmkuhl ist dabei wichtig, dass der „Friedensbaum“ nicht auf dem Schulgrundstück steht, sondern mitten in der Gemeinde: „So wird die Linde zu einem lebendigen Ort für alle Mitglieder der Gemeinde, unabhängig von Alter, Herkunft, Religion oder anderen Kategorien“.

Die Schülervertretung der Klassen 5-10 unterstützen die Pflanzaktion tatkräftig und halfen beim Pflanzen der Linde. Im Laufe der Umweltwoche werden die einzelnen Jahrgänge gemeinsam mit ihren Klassenlehrkräften Projekte rund um die Friedenslinde durchführen, die am Freitag vor den Osterferien an der Linde ausgestellt werden. So pflanzen die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 eine bunte und nektarreiche Blumenmischung unter die Linde, damit sich die heimischen Insekten am Baum wohlfühlen. Der Jahrgang 6 bastelt aus alten Gläsern und Büchern Friedenswindlichter, die mit einem Teelicht versehen jeden Abend am Baum leuchten sollen und damit schon von Weitem eine warme und einladende Atmosphäre an der jungen Friedenslinde auslösen. Der Jahrgang 7 bemalt Steine mit Acrylfarben, die zu einem Muster um den Baum gelegt ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine und für den Frieden darstellen. Der Jahrgang 9 stellt Vogelfutter in Form von Friedenstauben her, die an den Baum gehängt werden können und somit unterschiedliche Wildvögel zum Verweilen auf der Friedenslinde einladen.

„Wir sind froh, dass die Schule so eng und vertrauensvoll mit der Gemeinde zusammenarbeitet, die Friedenslinde ist ein tolles Symbol für Alt und Jung und ein klares Zeichen gegen den Krieg“, fasste Maria Buschenhenke, Klima- und Naturschutzbeauftragte der Gemeinde Goldenstedt, abschließend zusammen.

 

Jahrgang 5: Blumensamen säen

Samen

 

Samen 2

 

Samen 3

Jahrgang 6: Friedenslichter

Gläser

 

Jahrgang 7: Bemalte Steine als Friedenssymbol

Steine

 

 

Steine 2

 

 

 

 

Pressefoto v.l.n.r.

Vordere Reihe: Matthias Rauch (Elternvertreter), Axel Krämer (Schulleiter), Christiane Lehmkuhl(Lehrerin), Maria Buschenhenke (Klima- und Nazurschutzbeauftragte Gemeinde Goldenstedt)

Hintere Reihe: Schülervertretung der Jahrgänge 5-10

 

Foto: Simone Prang/Marienschule Goldenstedt

 

Bild zur Meldung: Friedenslinde als Zeichen gegen den Krieg

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
 
 
Downloads